Für gesunde Kinder im Niger

Es geht voran!
Von Stiftung SOS-Kinderdorf Schweiz, am 13.9.2016 11:25

Wir freuen uns, euch einige Eindrücke von der Baustelle präsentieren zu können! Der Bau der ersten Latrinen ist in vollem Gange. Dies ist nur möglich dank eurer wertvollen Unterstützung. Herzlichen Dank!

Um die restlichen geplanten Latrinen für bedürftige Familien im Niger bauen zu können, brauchen wir noch weitere Unterstützerinnen und Unterstützer.

Danke fürs Weitersagen und Bekanntmachen unseres Projektes! :)

Die Latrine für Hadizas Familie wird gebaut.

Die Latrine für Hadizas Familie wird gebaut.

Auch die Latrinen der Schule werden gebaut.

Auch die Latrinen der Schule werden gebaut.

Vielen Dank. Ich schätze diese direkte Art und das Einbeziehen in euer (unser) Projekt sehr.
Andreas am 13.9.2016 12:21
Es freut mich zu sehen, dass es vorwärts geht!
Gregor am 13.9.2016 13:07

Kommentieren

Um dieses Projekt zu kommentieren, müssen Sie eingeloggt sein.

Weiter zur Anmeldung

Die ersten Latrinen sind finanziert
Von Christine Weber, am 4.7.2016 16:30

Herzlichen Dank, dass ihr euch gemeinsam mit SOS-Kinderdorf für gesunde Kinder im Niger einsetzt! Mit eurer Unterstützung können wir nach nur einer Woche bereits zwei von 30 Latrinen für Familien in den Armenvierteln Maradis finanzieren. Wir freuen uns über diesen ersten Erfolg. Danke, dass ihr uns weiterhin unterstützt und euren Freunden und Bekannten von unserem Projekt auf letshelp.ch erzählt.
Herzlich, Christine
SOS-Kinderdorf Schweiz

Diese Bilder sind dank euch bald Vergangenheit: Auf diesen Mülldeponien stecken sich Kinder in Maradi mit gefährlichen Krankheiten an.

Diese Bilder sind dank euch bald Vergangenheit: Auf diesen Mülldeponien stecken sich Kinder in Maradi mit gefährlichen Krankheiten an.

Das ist super. Vielen Dank für euer Update.
Andreas am 4.7.2016 16:39
Das sind wirklich super nachrichten
Ein tolles Projekt
Danke für die Guten Spenden
und denn vielen leute die auch mit anderne teilen
Gates am 7.7.2016 19:12

Kommentieren

Um dieses Projekt zu kommentieren, müssen Sie eingeloggt sein.

Weiter zur Anmeldung